Kurzbiografie Georg Büchner

  • geboren am 17. Oktober 1813 in Goddelau
  • gestorben am 19. Februar 1837 in Zürich
  • deutscher Schriftsteller und Naturwissenschaftler
  • hatte 5 Geschwister
  • ab 1821 wurde er von seiner Mutter in Lesen, Schreiben und Rechnen gelehrt
  • 1831 begann er Medizinstudium an der Universität Straßburg
  • trat häufig für politische Freiheiten ein
  • am 24. Mai 1832 hielt er Vortrag über politische Verhältnisse in Deutschland
  • 1832 heimliche Verlobung mit Wilhelmine Jaeglé
  • 1833 wechselte er an Universität in Gießen
  • Lehrer in Gießen hatten ihm wenig zu bieten im Vergleich zu Straßburg
  • später diente einer seiner Dozenten  (der Mediziner Johann Bernhard Wilbrand) als Vorlage für den Doktor in “Woyzeck”
  • 1836 zog er nach Zürich und begann Lehrtätigkeit als Privatdozent
  • er lehrte die Anatomie von Fischen und Amphibien anhand von selbst angefertigten Präperaten
  • 1837 erkrankte er dann an Typhus, er hatte sich vermutlich an seinen Fischpräperaten infiziert

Wichtige Werke:

  • Woyzeck (1837)
  • Leonce und Lena (1836)
{lang: 'de'}
Dieser Beitrag wurde unter Autoren, Kurzbiografie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Kurzbiografie Georg Büchner

  1. Raffael sagt:

    Wie kann er „Leonce und Lena“ 1838 geschrieben/veröffentlicht haben, wenn er 1837 starb?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *