Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Schicksal mieser Verräter

 

 

 

 

 

John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter – 9783423625838

Hacel Grace ist 16 Jahre alt und leidet an Krebs. Durch Metastasen in der Lunge kann sie nur sehr schwer atmen und benötigt daher ein Sauerstoffgerät.

Von ihrer Mutter wird Hacel in die Selbsthilfegruppe einer Kirche geschickt. Bei einem der wöchentlichen Treffen lernt Hacel August kennen. Die beiden verstehen sich gut und werden Freunde. Sie besuchen sich gegenseitig, spielen Videospiele und geben sich Buchtipps. Hacels Lieblingsbuch spielt dabei eine große Rolle, denn es hat ein offenes Ende.

August und Hacel schreiben jeweils einen Brief an den Autor Hacels Lieblingsautors. Nur August bekommt allerdings eine Antwort, denn er hat die langjährige Managerin geschrieben. Von der Managerin werden die beiden nach Amsterdam eingeladen und August ist es, der seinen Herzenswunsch (den alle Krebskinder haben) einsetzt um mit Hacel nach Amsterdam reisen zu können.

Das Buch beginnt schleppend wird aber zum Ende immer spannender, sodass man nur schwer eine Lesepause einlegen kann. Schade finde ich, dass die Medikamente frei erfunden sind. Generell wird das Thema Krebs aber sehr gut aufgegriffen und das Buch daher für Interessierte eine Empfehlung wert.

{lang: 'de'}
Dieser Beitrag wurde unter Belletristik, Jugendbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *